DER VERLAUF - EIN LANDSCHAFTSSTÜCK

Deutschland (Germany)

von:

Studio Beisel

1 Es beginnt in der Glacisstraße.
2 Das Glacis geht in Richtung der Gebirge in eine Gebirgsfußfläche über.
3 Dérive!
4 Wir verlassen das digitale Schloss. Re-entry syndrome.
5 Macht die Brücke wieder ganz!
6 Verlauf löschen: delete history.
7 Leben ohne tote Zeit!
8 Asche zu Asche.
9 Alle kommen mit.
10 Zehntausend Schritte stufenloser Verlauf durch Zeit und Raum.
11 Verlauf davon!
12 in girum imus nocte et consumimur igni
13 Alles endet in der Landschaft.
14 Unter dem Strand liegt die Sandgrube. Vorsicht Lebensgefahr.
15 Zauneidechsenmenschen unterwegs.
16 Wir sind schon da.
17 Ein Analogsignal. Kein Empfang.
18 Ihr kommt gut an.
19 Auf einen hoffnungsvollen Verlauf.
20 Kein Wort über den WVV.

Nachdem Studio Beisel für die Festivalausgabe 2020 die digitale Bühne www.fastforw.art gestaltet und darin ihre ursprünglich für das Albertinum geplante Rauminstallation DAS SCHLOSS als Browserlabyrinth inszeniert haben, verlassen sie nun in ihrem Landschaftsstück DER VERLAUF den digitalen Pfad. Ein dreistündiger Lauf aus der Stadt (12 km inkl. Rückweg) erwartet das Publikum. Entsprechende Kleidung, Stärkung und festes Schuhwerk werden empfohlen. Kinder und Hunde sind willkommen. Der Verlauf ist barrierearm.

Studio Beisel sind Laurenz Raschke, *1989 und Kajetan Skurski, *1991. Kennengelernt haben sie sich am Institut für Angewandte Theaterwissenschaft, Gießen. Sie arbeiten seit 2015 zusammen an der Schnittstelle zwischen Bildender und Darstellender Kunst.

1 It begins in Glacisstraße.
2 Glacis goes in the direction of the mountains and turns into a mountain path.
3 Dérive!
4 We are leaving the digital castle. Re-entry syndrome.
5 Make the bridges whole again!
6 Delete history.
7 Life without dead time!
8 Axis to axis.
9 Everyone is coming with us.
10 Ten thousand steps in continuous sequence through time and space.
11 Step away from it!
12 in girum imus nocte et consumimur igni
13 Everything ends in a landscape.
14 The sandpit is under the beach. Warning: danger of death.
15 Fence-lizard people out and about.
16 We’re already here.
17 An analogue signal. No reception.
18 You arrive safe.
19 We hope it’ll all turn out well.
20 Not a word about the WVV.


After Studio Beisel designed the digital stage www.fastforw.art for the 2020 edition of the festival and staged DAS SCHLOSS, originally planned as an installation in the Albertinum, as a browser labyrinth there, they now leave the digital path in their landscape piece DER VERLAUF. A three-hour walk through the city (12 km incl. the way back) awaits the audience. Appropriate clothing, sustenance and solid footwear are recommended. Children and dogs are welcome. The walk is accessible for people with disability.


Studio Beisel are Laurenz Raschke, born in 1989 and Kajetan Skurski, born in 1991. They met at the Institute for Applied Theatre Studies, Gießen. They’ve been working together since 2015 at the intersection between the visual and the performing arts.

Staatsschauspiel Dresden / Kleines Haus / Glacisstr. 28 / 01099 Dresden

Dauer

ca. 180 min.

12. Nov. 2021

11:00

13. Nov. 2021

11:00

14. Nov. 2021

11:00

Deutsch / Englisch
German / English

Eintritt frei / mit der Bitte um Anmeldung unter tickets@staatsschauspiel-dresden.de
free entry / with the request for registration