Mit GÄSTE IM HAUS vergab das Kulturamt der Stadt im Rahmen der Dresdner Bewerbung zur „Europäischen Kulturhauptstadt 2025“ erstmals einen Residenzpreis für eine*n der jungen Regisseur*innen des Festivals.

Die fünfköpfige Bürgerjury entschied sich für die Tschechen Anna Klimešová und Petr Erbes, die mit ihrer Inszenierung VLADAŘ (Herrscher) FAST FORWARD 2019 eröffnet hatten. Ergebnis der Residenz ist ein Radiofeature, das nun online zur Uraufführung kommt. Klimešová und Erbes beschäftigen sich darin mit einem Phänomen, das die meisten aus ihrer Kindheit kennen und das in der Tschechischen Republik wie auf besondere Art in der Dresdner Umgebung beheimatet ist: dem der Hobby-Indianer, ihrer Vereine, ihrer Geschichte und ihrer individuellen Erzählungen. In Interviews mit Protagonist*innen der Szene haben Erbes und Klimešová nach den Gründen gefragt für die Sehnsucht, in eine andere Welt einzutauchen. Sie haben den Umgang mit einer Kultur untersucht, deren von Karl May geprägtes Image bis heute existiert und der Lebensrealität der indigenen Bevölkerung Amerikas als eigene Welt gegenüber steht.

Berühren sich diese Welten irgendwo? Können sowohl die Hobby- als auch die reale indianische Kultur in der heutigen Welt weiter existieren? Und wie fühlt es sich an, gegen Neonazis zu kämpfen, während man ein Indianerkostüm trägt?

Anna Klimešová (*1990) schloss diesen Sommer ihr Regiestudium an der Akademie für Darstellende Künste Prag (DAMU) ab. Petr Erbes (*1991) ebenfalls DAMU-Absolventen arbeitet als Dramaturg in Prag und freischaffend in verschiedenen künstlerischen Konstellationen.

Eine Kooperation des Amtes für Kultur und Denkmalschutz Dresden mit Fast Forward, europäisches Festival für junge Regie am Staatsschauspiel Dresden

1/1

Live Show

Credits

Konzept, Regie & Postproduktion Petr Erbes, Anna Klimešová / Deutsche Übersetzung Emil Rothermel / Beratung und organisatorische Unterstützung Valentina Marcenaro, Charlotte Orti

Englische Untertitel Golda Fischer

Mit einem besonderen Dank für die Mitwirkung an den Indian- und Westernclub Old Manitou 1956 E.V. sowie an Frank Bendors, Ina Dorn, Peter Kayser, Robin Leipold, Katharina Schacht, Kirsten Schmäling, Manuel Schöbel, Rainer Siebert, Wolfgang Witomsky, Willy & die Canyon Boys

 

Die Jury-Mitglieder des Residenzpreises GÄSTE IM HAUS waren Petrina Delivani, Luise Kropp,

Valentina Marcenaro, Elisabeth Rechenberger, Jewgenija Wolf

© Foto Frank Bendors

So 15.11.

20:30 - 21:30

Kleines Haus 1

anschl. Gespräch & Publikums-Chat

online

CET

Anna Klimešová, 

Petr Erbes (CZ)

 

the last vinnetou

Radiofeature, Deutsch mit englischen Untertiteln

ausschließlich online

concept & design by studio beisel 2020